+++Projektländer im Lockdown+++

oras Hilfsmassnahmen 2020

Die grösste und schönste Erkenntnis, die ora im Jahr 2020 gemacht hat, lautet: Je grösser der Abstand gefordert war, umso enger sind wir einander im Herzen zusammengerückt!

Ja, wir waren alle überrascht von der weltweiten Pandemie. Aber ebenso überrascht hat uns die Grosszügigkeit unserer Förderer und Paten wie Sie. Einmal mehr haben Sie gezeigt, dass Sie in der Not für die Schwächeren und Bedürftigen einstehen. Ohne Wenn und Aber.

Damit nicht in Vergessenheit gerät, was wir alles gemeinsam 2020 bewegt haben, haben wir die Höhepunkte unserer Nothilfe hier für Sie zusammengefasst.

  • Latrinen-Bauprojekt

Während der vergangenen Monate setzte sich ora in Indien und Haiti vermehrt für den Bau von Latrinen ein. Den Menschen in oras dortigen Projektorten mangelt es an einfachsten sanitären Einrichtungen. Wegen der katastrophalen unhygienischen Verhältnisse erkranken sie immer wieder. Unsere Gesundheit ist eine existenzielle Säule unseres Lebens, auf die die Ärmsten unter uns nur allzu wenig achten können. In Zeiten einer Pandemie ist dies besonders wichtig. ora konnte mithilfe von Spenden 17 Latrinen in Indien und Haiti bauen.

  • Hygiene-Aufklärungsprogramm

Kinder aber auch viele Erwachsene in Indien und Haiti wissen nicht, was Bakterien sind. Sie sind nicht sichtbar. Aber sie sind tödlich. Deshalb hat ora mit den Projektpartnern ein Aufklärungsprogramm in die Wege geleitet, das den Menschen die Bedeutsamkeit von Hygiene aufzeigt. Dazu zählen u.a. Tipps zum richtigen Händewaschen und zur allge-meinen Pflege, sowie das Verteilen von Hygieneartikeln, wie Seife oder Desinfektionsmittel.

  • Hilfsgütertransporte und Lebensmittelverteilung

Das Corona-Virus ist nicht unsere grösste Sorge. Aber es ist die Unterversorgung der Armen in oras Projektländern während der anhaltenden Lockdowns. Die Schutzmassnahmen werden von den Regierungen nur langsam gelockert, Tagelöhnern fehlt nach wie vor die Arbeit. Seit Monaten haben sie kein Einkommen, um ihre Familien zu ernähren. Sie müssen hungern. Gemeinsam mit unserem Partner in Österreich konnten wir im 2020 9 Hilfsgütertransporte auf den Weg nach Afrika und Osteuropa schicken mit Hilfsgütern im Gesamtwert von über 300’000 Franken. Dazu stellte ora allen Partnern die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung, damit Lebensmittel vor Ort gekauft und verteilt werden können.

  • Unterstützung im Home-Schooling

Aufgund der anhaltenden Lockdowns sind die Schulen in nahezu allen ora-Projektländern bis heute geschlossen. Zusammen mit den Projektpartnern hat ora Massnahmen ergriffen, um die 280 ora-Patenkinder beim Hausunterricht zu unterstützen. Dazu zählt die Ausgabe von Lehrmaterialien und organisierte Treffen mit Lehrern.

Nur dank Ihrer Mithilfe kann ora den Menschen in dieser Krise beistehen. Diese Welt braucht einfach Menschen wie Sie! Daher würden wir uns sehr freuen, wenn Sie die Unterstützung mit uns auch 2021 fortsetzen würden.

oras Spendenkonto lautet: 30-19969-6

Schreibe einen Kommentar