Osteraktion 2020 – Osterfreude, doppelte Freude

Sie wissen, ora hilft „Menschen in Not“. Diese Worte sind schnell gesagt. Aber was sind Notleidende für Sie? Welche Vorstellung malt sich Ihr Verstand dazu aus? Und, wie lange müssen Sie diese Vorstellung verinnerlichen, bis sie Ihnen nahegeht?

Wir denken dabei zuerst an die Menschen in oras Projektorten in Indien, die der untersten indischen Kaste, den Dalit, angehören. Aufgrund ihrer Stellung in der Gesellschaft werden die Dalits geächtet. Sie gelten als wertlos. Hausen in Baracken oder Hütten und führen ein Leben in schwerer Armut.

Während diese Menschen leiden, sitzen wir hier geschützt im Büro in Toffen. Im Bestreben, diesen Ärmsten der Armen von unserem Schreibtisch aus zu helfen. Bestärkt
in unserem Vorhaben werden wir durch Schwester Ephrem vom Cluny-Konvent im südindischen Nattamangalam. Sie lebt vor Ort mit den Dalit und kennt ihre täglichen Sorgen und Nöte.

In den letzten fünf Jahren der Zusammenarbeit mit Schwester Ephrem hat ora begonnen, die Not der Menschen in Indien mit Selbsthilfe-Projekten zu begegnen. Dazu zählt oras Nutztier-Projekt. Es soll auch der Mittelpunkt unserer diesjährigen Osterinitiative werden.

Wir wissen nicht, ob Sie zu Hause Ostern feiern. Aber Ostern steht für neues Leben. Ein Leben, das jegliche Finsternis besiegt hat. Genau das wollen wir mit Schwester Ephrem nun einer Gruppe von Dalit-Frauen schenken. Denn sie leiden doppelt. Einerseits als Zugehörige der verarmten Unterschicht. Andererseits, weil sie Frauen sind und damit das letzte Glied der indischen Hierarchieordnung bilden. Im Rahmen der Aktion „Osterfreude“ sollen sie eine Kuh oder eine Geiss von ora erhalten.

Warum führt gerade diese Nutztierspende zu einem neuen Leben? Weil sie für alle der 25 betroffenen Frauen ihre Existenzgrundlage mit einem Mal verdoppelt. Wie geht das? Einmal, weil die Tiere dauerhaft für sie eine wichtige Nahrungsquelle sein werden. Denn die Geissen und Kühe liefern Milch und Fleisch. Noch dazu haben Nutztiere für Inder den Wert eines Sparbuches.

Den Dalit-Frauen mit einem solchen Tier doppelt Freude schenken, das kann ora nicht alleine. In der Hoffnung, dass Sie heute bereit sind Ihr Herz für jene zu öffnen, die nicht gesegnet sind von Schutz und Wohlstand, bitte ich Sie, ora nach Ihren Möglichkeiten bei der Umsetzung der Aktion zu unterstützen:

– 55 Franken kostet eine Geiss
– 400 Franken ermöglichen den Kauf einer Kuh

ora- Spendenkonto: 30-19969-6, Vermerk “Aktion Osterfreude”

ora wünscht Ihnen ein gesegnetes Osterfest!

Schreibe einen Kommentar