Schlagwort-Archiv: Not

Aktion Familiengarten: Hungerbekampfung in Haiti

JephteIn der Schweiz klopft der Frühling an die Tür. Merken und riechen Sie es auch? Die warmen April-Sonnenstrahlen haben schon die ersten grünen Blättchen spriessen lassen. Leider kann der 6-jährige Jephte aus Lougou in Haiti von dieser neuen Blüte im wahrsten Sinne des Wortes „nicht die Bohne“ spüren. Seit 9 Wochen macht ihn sein ununterbrochen vor Hunger knurrender Bauch darauf aufmerksam. Denn auf dem kleinen Feld, hinter der Hütte seiner Familie, wächst wegen einer starken Trockenheit kaum mehr Essbares. Gerade einmal eine Handvoll Süsskartoffeln hat Jephte heute noch gefunden. Für ihn und seine Familie wird es die einzige Mahlzeit des Tages sein. Weiterlesen

Gesundheit für alle!

Kürzlich erreichte uns der Hilferuf unseres Projektpartners aus Guinea-Bissau, den  wir Ihnen heute auch ans Herz legen möchten:

Seit Beginn unserer Projektarbeit in Guinea-Bissau wissen wir um die massiven Defizite im Gesundheitssystem des Landes- schlecht bis kaum ausgebildetes Fachpersonal, ein Mangel an Medikamenten, unklare Diagnosen und unbezahlbar hohe Kosten für die medizinische Betreuung. Sie waren mitunter auch ein Grund, weshalb wir uns für den Einsatz in diesem Land entschieden. So waren wir von Anfang an von dem Spital begeistert, welches direkt an das Waisenhaus „Casa Emanuel“ angrenzt und von ora unterstützt wird. Weiterlesen

Eine Patenschaft für Rita

0251-Basquin RitaIch möchte Ihnen heute die junge Rita aus Haiti vorstellen. Sie und ihre Familie leiden unter den schweren Lebensbedingungen, die ihnen vorliegen. Das Land wurde 2010 vom verheerenden Erdbeben und 2012 vom Hurrikan „Sandy“ schwer erschüttert. Bis heute sind viele Gebäude und Häuser noch nicht wieder aufgebaut, denn der Grossteil der Bevölkerung leidet unter Armut und kann sich kein neues Zuhause leisten. Auch Rita teilt dieses Schicksal, hier ist ihre Geschichte:

Mein Name ist Rita, ich bin 9 Jahre alt und besuche die 3. Klasse. Ich habe drei Brüder und eine Schwester, die ich sehr gerne habe. Zusammen mit unserer Mama leben wir in einem kleinen Haus mit zwei Räumen in Raymond, das liegt im Norden von Haiti. Unsere Wände sind vor einiger Zeit kaputt gegangen. Jetzt brauchen wir stattdessen einfach Planen. Ich schlafe zusammen mit meiner Mama und meiner Schwester Woodline im selben Bett, denn niemand von uns will sich auf den erdigen Boden legen. Weiterlesen