Mikrokredite

Helden des Alltags – Mikrokredite für Frauen in Haiti

Wenn Sie heute einen Helden ernennen könnten, wen würden Sie wählen? Vielleicht ein Familienmitglied, einen lieben Mitmenschen oder eine besonders engagierte Organisation?

Für uns sind die Frauen aus oras Projektdorf Lougou in Haiti Heldinnen. Diese Frauen leben mit ihren Familien in grösster Armut, hausen in elenden Hütten und müssen mit weniger als einen Franken am Tag auskommen. Und aus ihrer Not heraus taten die Frauen etwas Einmaliges:

Sie schlossen sich zu einer Selbsthilfegruppe zusammen. Warfen ihr weniges Geld, das sie besassen, in einen Topf und riefen damit ein Mikrokreditprojekt ins Leben. Hierüber soll jede Frau aus der Gruppe nach und nach einen Kleinstkredit zur Verwirklichung einer eigenen Verdienstidee erhalten, um damit das Auskommen ihrer Familien sichern zu können.

Einige Frauen fertigen und vertreiben bereits schöne Handarbeiten, verkaufen Nahrungsmittel im eigenen Shop oder ziehen Nutztiere auf. Zu ihnen gehört auch Ivelia Dorvil (Bild links) . Früher lebte sie mit ihrer Familie ausschliesslich von dem, was ihr Garten hergab. Heute handelt Ivelia mit Kaffee, Bohnen und Reis und kann aufgrund ihrer Einnahmen sogar ihre drei Kinder in die Schule schicken.

Das Projekt erfreut sich mittlerweile so grosser Beliebtheit, dass immer mehr Frauen aus Lougou um einen Mikrokredit bitten. Das Problem ist nur, dass die Frauen-Selbsthilfegruppe nicht genügend Kapital hat, um alle bei der Verwirklichung ihrer Geschäftsidee unterstützen zu können. 15 Frauen stehen schon auf der Warteliste für einen Mikrokredit.

Um es weiter umsetzen zu können, braucht das Projekt finanzielle Unterstützung. Je nach Geschäftsidee beläuft sich ein Mikrokredit zwischen 40 und 180 Franken.

Ob Sie wohl heute zum Helden für diese Frauen werden und ihnen Ihre wertvolle Spende widmen würden? Diese nehmen wir gerne auf oras Spendenkonto 30-19969-6 mit dem Vermerk “Mikrokredit” entgegen. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Yves Rose Altema verkauft zu Schulbeginn Gebäck, Bonbons und kalte Getränke an Schulkinder. Während des restlichen Jahres bietet sie verschiedene Bohnensorten zum Verkauf an.