Weihnachten in Haiti

ora’s Patenschaftsleiterin Madeleine in Haiti hat einen Brief über Weihnachten in ihrer Gemeinschaft geschrieben. Dies soll Ihnen nicht vorenthalten werden: Viel Spass beim Lesen!

Weihnachten wird als traditionelles Fest auch in Haiti gefeiert, aber meistens nur in den wohlhabenden Haushalten. Auf dem Land, wo ärmere Leute leben, fehlen die Voraussetzungen für ein ausgelassenes Fest. Kinder fragen sich jedes Jahr, wie denn Weihnachten ablaufen wird und ob es einfach ein ganz normaler Tag sein wird. Für die Kinder in Raymond und Lougou konnten wir jedes Jahr ein kleines Fest organisieren. In diesem Jahr war es allerdings besonders schön: 455 Kinder kamen in Lougou und 172 Kinder in Raymond zusammen, haben zusammen Lieder gesungen, getanzt und Gedichte rezitiert. In der Schule von Lougou, der La Petite Académie de Lougou, war Full House: Alle Patenkinder von ora Schweiz und ora Österreich versammelten sich und feierten zusammen. Wir konnten allen Kindern, auch jenen ohne Patenschaft, ein kleines Geschenk überreichen. Das war wunderbar, so fühlten sich alle Kinder geliebt und unterstützt.

Auch aus der Schule von Raymond, dem Jardin des Rossignols, erreichte uns Freudiges: Dank der Patenschaften und der weiteren Unterstützung können Schulmaterialien und Löhne für die Lehrer das ganze Jahr über bezahlt werden. Ausserdem ist es möglich, den Kindern täglich eine warme Mahlzeit zu servieren, was ihrer Gesundheit und ihrer Lernfähigkeit zugute kommt. Und was Weihnachten betrifft: Normalerweise ist Weihnachten ein Tag wie jeder andere, doch in diesem Jahr spürten alle den „Christmas spirit“.

Vielen Dank für die Unterstützung, Ihre Grosszügigkeit macht dies alles erst möglich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.