Wir machen aus Bettelkindern Schulkinder!

Das ist eine starke Aussage. Doch wie genau muss man sich das vorstellen?

Gemeint sind damit 426 Mädchen und Jungen aus sechs Slumgebieten rings um Salem in Südindien. Diese Kinder wachsen unter extrem ärmlichen Verhältnissen auf, zwischen Analphabeten und Arbeitslosen. Ihren Familien mangelt es am Notwendigsten zum Leben. Weshalb der Alltag der Kinder vom Betteln bestimmt ist. Bei ihnen gibt es nichts Unbeschwertes. Die Armut pflanzt sich in diesen indischen Familien von Generation zu Generation fort. Und aus den 426 Mädchen und Jungen werden chancenlose Erwachsene.

Diesen Zustand kann man nicht einfach so hinnehmen. Deshalb hat ora im Februar des vergangenen Jahres ein Hilfsprojekt – das „ABC-Programm“ – für jene Kinder gestartet. Es umfasst die Ausstattung mit Lehrmaterialien, das Beibringen von Lesen, Schreiben und Rechnen über 15 qualifizierte Lehrer und damit die Chance auf eine bessere Zukunft.

Das ABC-Programm ist lebenswichtig. Warum? Weil es die einzige Chance im Leben der Kinder ist, ausgebildet zu werden oder eben nicht. Und eine Schulausbildung ist der einzige Weg, der sie raus aus den Slums und der Armut führt.

 

Vom Bettelkind zum Schulkind: Wir wollen mit dem Programm, welches zu 100% auf Spenden angewiesen ist, in diesem Jahr in die 2. Runde gehen. Es werden 30 Franken für jedes Slum pro Woche benötigt. Möchten Sie dieses Projekt unterstützen, damit wir die Ausbildung der Kinder fortsetzen können?

 

Spenden für dieses Projekt nehmen wir gerne auf unserem Spendenkonto 30-19969-6 mit dem Vermerk „ABC-Programm“ entgegen.