Aktion Sommerlager 2018- Moldawien und Indien

Evrica (6)In nicht einmal mehr 2 Monaten ist es wieder soweit: für unsere Kinder beginnen die Sommerferien. Wir erinnern uns bestimmt alle gerne an diese Zeit zurück. Keine Aufgaben, keine Schulsorgen. Gemeinsam Zeit mit der Familie verbringen und den ein oder anderen Ausflug unternehmen. Können Sie sich vorstellen, dass es Kinder gibt, die noch nie von ihrem Zuhause weg waren oder gar eine Stadt besucht haben?

Der Gedanke macht sprachlos. Doch für im Elend lebende Kinder bleiben unbeschwerte Ferien nur eine Wunschvorstellung. Zu gross ist ihre Armut, als das einmal Geld für ein Schwimmbadbesuch übrig wäre.

Besonders schlimm daran ist, dass uns weder in den Zeitungen oder im Fernsehen vor Augen geführt wird, dass die Realität dieser Kinder in den Ferien eigentlich ganz anders aussieht: Ihre vermeintlichen „Ausflüge“ führen sie aufs Feld oder in Fabriken, wo sie stundenlang schuften müssen, um ihre Familien finanziell zu unterstützen.

ora sieht die Not. Armut ist ein Feind, der den Kindern ihre Kindheit raubt. Aber wir sehen auch Lösungen und dazu zählen ganz sicher ora’s Sommerlager für bedürftige Mädchen und Jungen in Indien und Moldawien.

Während einer Ferienwoche im August sollen 285 Kinder auch in diesem Jahr die Möglichkeit erhalten, wirklich Kinder sein zu können. Und so gerne ora allen die Teilnahme am Lager in Moldawien oder Indien auch ermöglichen will, alleine kommen wir mit unserem Vorhaben nicht voran. Ob Sie wohl die „Aktion Sommerlager 2018“ unterstützen werden?

Bis zum 30. Juni braucht ora 35 Franken pro Kind. Mit Ihrer Beteiligung schenken Sie ärmsten Kindern glückliche Kindheitsmomente und lassen die Sommerferien zum Höhepunkt ihres Jahres werden.

ora’s Spendenkonto lautet 30-19969-6. Vielen Dank für Ihr Dazutun!

Eindrücke aus den ora-Sommerlagern 2017 in Indien und Moldawien: