„Klasse unterstützt Klasse“

Ein Patenschaftsprojekt von ora international Schweiz

Mit der Übernahme einer Klassenpatenschaft gebt ihr bedürftigen Mädchen und Jungen in Indien die Chance Bildung erfahren zu können- so wie ihr!
Der Projektstandort

Das Klassenpatenschaftsprojekt wird in den 5 Armensiedlungen Nattamangalam, Fatima, Gangavalli, Koneripatti und Seliampatti, die sich rings um Salem befinden – einer Grossstadt im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu – umgesetzt. Die Slums von Salem gelten als extrem rückständig. Die Menschen, die hier leben, gehören dem untersten Kastenwesen Indiens an. Für die Kinder in diesen Slums ist Schule keine Selbstverständlichkeit, weil die Armut ihren Alltag bestimmt.

Mit eurer Klassenpatenschaft ermöglicht ihr einer Gruppe von 30 Mädchen und Jungen aus einem der 5 Slums, während 2 Stunden an jedem Abend im Lesen, Schreiben und Rechnen unterrichtet zu werden. Damit öffnet ihr ihnen eine Tür, die sie einmal raus aus der Armut führt!

Miteinander lernen durch eine Klassenpatenschaft

Neben der Hilfe für eure Patenklasse könnt auch ihr viel von der Patenschaft profitieren. Denn sie bietet euch die Möglichkeit, eine Verbindung zwischen der Schweizer Kultur und der indischen Kultur zu schaffen.

So lernt ihr durch eure Klassenpatenschaft:

  • Im Rahmen des Unterrichts könnt ihr euch mit dem Land und den Lebensweisen in Indien auseinandersetzen. Zum Beispiel könnt ihr im Musikunterricht indische Lieder und Tänze lernen oder während der Projektwochen indisches Essen kochen.
  • Über Briefe, Fotos, Zeichnungen und E-Mails, die wir gerne für euch weiterleiten, könnt ihr euch mit eurer Patenklasse austauschen. Die ganze Klasse kann sich am Verfassen beteiligen. So kann beispielsweise über die Schule, den Wohnort, über Freunde und Familie, über Tiere und Natur und die Freizeitgestaltung berichtet werden.
  • Ihr engagiert euch sozial und übernehmt Verantwortung

So funktioniert eine Klassenpatenschaft

Der monatliche Patenschaftsbeitrag beträgt 30 Franken pro Klasse und beinhaltet:

  1. Vermittlung von Bildung durch qualifizierte Lehrer während 2 Unterrichtsstunden am Abend, 7 Tage pro Woche
  2. Ausstattung mit Lernmaterialien, wie Hefte, Stifte, Bücher
  3. Versorgung mit einer Mahlzeit während der Pause

Als Klassenpaten erhaltet ihr:

  • Eine Urkunde, die eure Patenschaft bestätigt
  • Ein Bild eurer Patenklasse in Indien
  • 2-mal im Jahr einen persönlichen Brief eurer Patenklasse und Informationen über die Projektentwicklung

Ja, wir möchten eine Klassenpatenschaft übernehmen!


Wie finanzieren wir unsere Patenschaft?

Als Klasse könnt ihr besondere Aktionen während des Schuljahres planen, wie einen Spendenlauf, Kuchenbasar oder Flohmarkt, und so eure Patenschaft finanzieren. Ihr könnt die Gelegenheit nutzen, um über eure Patenklasse zu berichten und dazu Poster oder Infowände gestalten. Möglich ist auch, regelmässig von allen Schülern und Schülerinnen den jeweiligen Anteil einzusammeln. Am Besten bestimmt ihr hierfür einen Verantwortlichen aus der Klasse.

Am einfachsten ist es, wenn ihr dann euren Klassenlehrer oder eure Klassenlehrerin oder einen Elternteil um die Weiterleitung eures Patenschaftsbeitrags an ora bittet. Es ist nicht nötig, dass ihr ein gesondertes Konto für die Bezahlung der Patenschaftsbeiträge einrichtet.

Was machen wir, wenn sich die Klasse auflöst?

Eine Klassenpatenschaft ist vor allem interessant, wenn ihr euch über mehrere Jahre engagieren möchtet. Nur so kann den Kindern in Indien auch langfristig Bildung garantiert werden. Wir wissen aber auch, dass Klassen nicht auf Dauer in ihrer Konstellation zusammen bleiben. Ihr könnt drum gerne eure Patenschaft an eine jüngere Klasse weitergeben oder eure Lehrer bitten, die Klassenpatenschaft mit einer anderen Klasse fortzuführen. Möglich ist auch, dass einer oder mehrere Schüler die Patenschaft mit in die nächste Klasse nehmen.

Wichtig zu wissen: Die Klassenpatenschaft kann jederzeit beendet werden, ohne Angabe von Gründen. Bitte teilt uns frühzeitig mit, wenn ihr die Klassenpatenschaft nicht mehr führen möchtet/könnt. Vielen Dank!