Ein kleiner Vorgeschmack auf den Weihnachtsmarkt

 

Stylisch, einfach und praktiscTaschenh, dass sind die Eigenschaften unserer Taschen, welche wir im Dezember an den Weihnachtsmärkten anbieten werden. Sie sehen nicht nur gut aus, vielmehr steckt hinter der Geschichte dieser, von Hand gefertigten Designer-Stücke.

Die Taschen kommen nämlich aus Chisinau, Moldawien. Vor einigen Jahren haben wir uns etwas Spezielles für die dort angehenden Berufssuchenden ausgedacht und zwar das „Nähprojekt“. Jugendliche werden im Nähen geschult und lernen verschiedene Nähtechniken kennen. Am Ende der Ausbildung bekommen die Lernabgänger ein Zertifikat, dass ihnen das Suchen einer Arbeitsstelle erleichtert.

So ist auch die Idee entstanden, dass wir die neu erworbene Fähigkeit der Mädchen nützen können um uns Taschen für den Weihnachtsmarkt nähen zu lassen. Aus einer Idee wurde eine Tat und so gaben wir die Bestellung auf. Mit voller Freude machten sich die Mädchen an die Arbeit. Für die Moldawierinnen war es eine grosse Ehre, dass sie einen Auftrag aus der Schweiz erhielten und gaben sich deshalb besonders viel Mühe.

Dass ist die Geschichte welche hinter diesen wertvollen Taschen steckt. Es freut uns riesig Ihnen diese Designer-Stücke anbieten zu können und warten auf Sie an unserem Stand . Selbstverständlich dürfen Sie sich auch eine Tasche sichern indem Sie eine vorreservieren. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Veronica

Veronica ist eine Schülerin aus diesem Projekt und hat einige dieser Taschen für uns genäht.

Telefon 031 982 01 02
E-Mail: u.fechner@ora-international.ch

Beim Kauf dieser Tasche sind Sie nicht „nur“ Besitzer eines neuen Gutes sondern auch Helfer des Nähprojekts in Moldawien. Das Geld fliesst nämlich zurück in die Kasse Moldawiens womit dann neue Materialien zum nähen finanziert werden.

Weihnachtsmärkte im Überblick:

06.12.2014 in Münsingen

07.12.2014 in Belp

10.12.2014 in Thun

11.12.2014 in Thun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.