Kategorie-Archiv: Kampagnen

ora aktuell: Es ist so viel geschehen

TitelbildManchmal ist es nur ein kleiner Anstoss, der Unglaubliches leistet. ora kümmert sich um die Ärmsten der Armen, um Kinder, ihre Familien,alte Menschen, körperlich oder geistig Versehrte.

Finden Sie hier die Broschüre mit den aktuellen Berichten, u.a.: Weiterlesen

Laufen gegen Kinderarmut – ein Rückblick

_CB57983In unserer ora „aktuell“ Frühjahrsausgabe berichteten wir über Oliver Speich,  selbständiger Zürcher Notarpatentinhaber und Mediator, und seinem Vorhaben, den härtesten Ultramarathon der Welt zu laufen und damit Spendengelder für notleidende Kinder zu sammeln.

Lesen Sie in diesem Artikel den authentischen Bericht aus dem Blick des Läufers, der mit seinem Lauf bewundernswerte 7’125 Franken sammeln konnte. Weiterlesen

Hilfsaktion! Brennholz

ora_Rumaenienreise_Brennholz_2014_05_16Wenn im November das Wetter kalt wird, die Stürme kommen und der Regen, dann freuen wir uns auf unsere Wohnzimmer. Wir drehen die Heizung hoch, vielleicht haben wir sogar einen kleinen Kamin, der so schöne Wärme im Raum verbreitet. Der Winter kann kommen. Weiterlesen

Hilfe, die weiter geht!

Lougou,-Haiti-2013-03-(75)Kann ein Tier ein Leben verändern? Ja, es kann – und zwar fundamental!

In Haiti, Ghana und Uganda verändern Nutztiere das Leben der Menschen grundlegend. Jede Geiss und jede Kuh ist wie eine kleine Bank. Die Tiere schaffen Einkünfte, verursachen aber nur geringe Kosten. Sie sind Investition, Notgroschen und Altersvorsorge. Lesen Sie im beiliegenden Heft die Geschichte des kleinen Dennis aus Haiti. Richtig eingesetzte Hilfe wirkt nachhaltig, sie ist tatsächlich „Gold“ wert. Das ist: Hilfe, die weiter geht. Weiterlesen

Moldawien: Es duftet in der ora-Weihnachtsbäckerei!

Sie bringt unendlich viel Freude in Kinderherzen: Die neue Bäckerei im ora-Zentrum in Moldawiens Hauptstadt Chisinau. Ende Mai 2012 eröffnete sie dank Spenden. Seither strahlen hier regelmässig Kinderaugen um die Wette. Und: Die Bäckerei wurde zu einem wichtigen Baustein des vielfältigen ora-Kurs- und Ausbildungsprogramms.

Seit einigen Wochen duftet es besonders lecker. Die Weihnachtsbäckerei hat ihre Türen geöffnet und verzaubert Kinderherzen. Unter sachkundiger Anleitung der Bäcker- und Konditormeisterin backen die Kinder nun regelmässig Güetzi, naschen und bringen natürlich auch welche nach Hause.

Beispielsweise Daniel Burca. Ohne bislang nur einmal zu fehlen, besucht der Junge voller Begeisterung die Kurse. Hier lernt er vollkommen Neues. Kenntnisse und Wissen, die ihm ansonsten völlig unereichbar geblieben wären. Daniel kommt aus ärmsten Verhältnissen. Weiterlesen

Määärry Christmas!!! Mit dem lieben Vieh!

So eine Ziege oder Kuh kann viel Freude bringen in den ärmsten Regionen der Welt. Sagen Sie „Frohe Weihnacht“ und helfen Sie zu überleben!

Mit Ihrer Spende helfen Sie in drei der ärmsten Länder der Welt. Im von Erdbeben und Hurrikanen notgebeutelten Haiti, in Ghana und Uganda- beide von Krieg und Hungersnöten heimgesucht.

Besonders die KindDer Wert der Tiere geht weit über ihren Preis hinaus. Sie sind der wertvollste Besitz bedürftiger Familien. Bitte machen Sie mit Ihrer Weihnachtsspende diesen Familien ein solches Geschenk.er leiden unter den Zuständen. „Wir freuen uns das ganze Jahr auf Weihnachten.“, sagt die kleine Lois aus Lougou, unserem Projektstandort in Haiti.

Eine Ziege in Ghana und Uganda, eine Kuh in Haiti.

Die Tiere sind für viele Menschen dieser Länder unwahrscheinlich kostbar. Für unsere Verhältnisse sind die Preise gering: Eine Ziege kostet 45 Franken, eine Kuh 400 Franken.

Und trotzdem verändern die Tiere das Leben der Besitzer grundlegend. Plötzlich gibt es täglich Milch zum Trinken und Verkaufen. Das Vieh lässt sich züchten, das macht die Familien unabhängiger. Die Tiere schaffen mehr Sicherheit und Rückhalt, sind Sparheft und Altersvorsorge.

Sie sehen: Helfen ist so einfach- Mit dem lieben Vieh!

> Einfach und direkt online spenden!
> Mit dem Vermerk „Määärry Christmas
auf unser Spendenkonto PC 30-19969-6!
> Oder fordern Sie einen Einzahlungsschein an:
per Telefon unter 031 982 01 02 oder per E-Mail!

Vielen Dank!

Guinea-Bissau: Bildung ändert alles!

Guinea-Bissau ist das fünftärmste Land der Welt und dennoch ein ora-Erfolgsprojekt. Wie geht das?

Ralph Kunze führte Ende letzten Jahres eine ora-Spenderreise dorthin durch. Er sagt es so: „Es war nicht meine erste Reise nach Afrika, nein, vielleicht die 76. Das heisst: Ich kenne Afrika als Projekt-leiter und Controller für Hilfsorganisationen seit fast 40 Jahren sehr gut.“ Er ist schlicht..

.. fasziniert von den Menschen, der Natur und natürlich den besuchten Projekten: „Gerade das Casa Emanuel ist ein Vorzeigeprojekt und Rettungsanker für über 150 gestrandete Kinder. Ein helles Licht in der Dunkelheit des abgewirtschafteten Guinea-Bissaus.

Wo Drogenbosse und das Militär die dunkle Szene beherrschen und den Menschen Armut und Unsicherheit zumuten, besteht seit 25 Jahren ein Ort, der Hoffnung gibt. Ralph Kunze erzählt: „Das gibt Hoffnung für Kinder, die sonst auf der Strasse gelandet wären oder dort schon waren. Es gibt Zukunft für beim Abfall abgelegte Babys, für Strassen- und Waisenkinder. Die Mitarbeiter kümmern sich wirklich so rührend um all ihre Schützlinge.

Was bei uns zum Schuljahresbeginn zählt, gilt auch für Guinea-Bissau: Stark durch Schule! Wir suchen dringend Spender für Stipendien und die Schulspeisungen, damit möglichst viele Kinder die Chance bekommen, lesen und schreiben zu lernen. Verändern Sie Kinderleben zum Besseren. Lesen Sie hier, wie einfach das geht…

ora aktuell als PDF lesen
ora aktuell als ePaper lesen
Jetzt aktiv werden und helfen

> Einfach und direkt online spenden!
> Mit dem Vermerk „Bildung ändert alles“
auf unser Spendenkonto PC 30-19969-6!
> Oder fordern Sie einen Einzahlungsschein an:
per Telefon unter 031 982 01 02 oder per E-Mail!
>Übernehmen Sie eine Patenschaft in Guinea-Bissau!

Vielen Dank!

Moldawien: Mit sinnvollen Kursen bedürftige Kinder ausbilden

Erinnern Sie sich noch an die ora-Bäckerei, die vor einem Jahr dank Spenden in Moldawien ent­stand? Seither besucht sie Ion jede Woche mit grösstem Vergnügen. Wen wundert’s…


Hier lernt er, wie man Brot und Kuchen bäckt. Das ist neu für ihn und eröffnet ihm Möglichkeiten, die bis dahin vollkommen unerreichbar waren. Denn der Zwölf­jährige wohnt mit seiner Mutter und zwei Brüdern in nur zwei Zimmern. Sein Vater verliess sie, als die Kinder noch ganz klein waren. Eine bitterarme Familie am Rande der Existenz.
Das änderte sich, als Ion eine Patin fand. Seine Patenschaft hilft der ganzen Familie. Und ermög­licht Ion den Besuch der Bäckereilehrstätte im ora-Zentrum. Alle dort durchgeführten Kurse sollen Kinder aus sozial schwachen Familien zu einem Beruf hinführen. Die Kinder erhalten eine praktische Ausbildung, von der sie sonst nur träumen konnten: Hilfe zur Selbsthilfe.

Bitte unterstützen Sie unsere Backkurse in Moldawien. Jede Spende hilft, diese sinnvollen Lehrgänge zu finan­zieren. Herzlichen Dank!

> Einfach und direktonline spenden!
> Mit dem Vermerk „ora-Bäckerei“
auf unser Spendenkonto PC 30-19969-6!
> Oder fordern Sie einen Einzahlungsschein an:
per Telefon unter 031 982 01 02 oder per E-Mail!

PS: Nach dem Erfolg unserer diesjährigen Spenderreise, planen wir auch für Anfang 2014 eine  Reise in unser Projektland Moldawien. Falls Sie Interesse haben, können Sie sich ganz unverbindlich in das nachstehende Formular eintragen:

Haiti: Schaffen Sie einen Platz, der Leben rettet

Immer wieder berichten unsere haitianischen Projektleiter vom Fluss im ora-Projektdorf Lougou. Er bringt den Bewohnern beides: Leben und Tod. Zuletzt überschwemmte Hurrikan Sandy Ende 2012 wieder das Land.

Die Wassermengen sind ein jedes Mal an sich eine Gefahr, denn es gibt keine Begrenzung und auch keine Brücke. Vor allem aber verunreinigen sie das Trinkwasser, das Lougous Einwohner aus dem Fluss gewinnen.

 

Wie aber beugt man Krankheiten durch verseuchtes Wasser vor? Wie wirkt man gegen Dengue-Fieber, Typhus, Malaria und Cholera, die vor allem Kinder und alte Menschen bedrohen, unbe­handelt zur Lebensgefahr werden? Diese Fragen stellten wir uns oft. Heute sind wir froh, dass wir schnell Ant­worten fanden: Die Bewohner werden nun regelmässig über Hygienemassnahmen auf­geklärt. Weiterlesen

Verschenken Sie Nestwärme für Säuglinge in Rumänien!

aktion_nestwaermeSäuglinge im rumänischen Gheorgheni sind und werden in große Armut hineingeboren.

Oftmals fehlt es den Eltern schon an den grundlegendsten Dingen, um ihre Säuglinge ausreichend versorgen zu können.

Das reicht von Säuglingsnahrung, über gut erhaltene Babykleidung, bis hin zu Windeln, Flaschen, Schnuller und Ergänzungsnahrung.

Unsere deutschen Netzwerkpartner haben diese Dinge nun erfolgreich einwerben können.

ora international finanziert den 3’500 Franken teuren Transport zu den notleidenden Familien in Rumänien mit. Dazu brauchen wir Ihre Hilfe.

Schenken Sie Nestwärme – bitte unterstützen Sie den Transport:

> Einfach und direkt online spenden!
> Mit dem Vermerk „Nestwärme“
auf unser Spendenkonto PC 30-19969-6!
> Oder fordern Sie einen Einzahlungsschein an:
per Telefon unter 031 982 01 02 oder per E-Mail!

Vielen Dank!